Marke:

Typ:

Nickname:

Code:

Farbe:

Jahrgang:

Masse:



Rahmen:

Rahmen-Nr.:

Gabel:

Bremsen:

Bremshebel:

Schalthebel:

Schaltwerk:

Umwerfer:

Lenker:

Lenkergriffe:

Kurbel:

Pedale:

Reifen:

Nabe:

Felgen:

Sattel:

Zustand:









Cityracer:   Rüegger, graubraun

Rüegger, Zürich, CH

Cityracer (Rennrad mit geradem Lenker), 12-Gang

„Pedro“

trds138: t.rides.rueegger.89.02.2017

graubraun

1989

630 mm (Sattelrohr, Mitte Tretlager bis OK Sattelrohr)
610 mm (Oberrohr, Mitte Sattelrohr bis Mitte Steuerrohr)
Für Körpergrössen von 190 - 205 cm geeignet

Stahlrahmen gemufft, Tubi Oria Special TT 0.9

6277


Stahl verchromt, Tubi Oria TT 0.9

Shimano RX100

Klean Retro B-Lever, 22.2 mm, silber (neu)

Shimano Exage Sport LX

Shimano Light Action

Shimano RX100

Gerader Lenker BT-Swiss Alu matt, 47cm breit (neu)

Indian Summer „Left Hand“, honigbraun (neu)

Shimano 600

MKS ,Silvan Track‘, gold

Michelin Dynamic Classic natur 700x25C, 25-622  (neu)

Campagnolo Record

Mavic MA 40, anthrazit

RCP Urban Classic, honigbraun (neu)

Sehr selten sind originale Rennrad-Klassiker für Leute über 195cm Körpergrösse. Dieser 80er Jahre Renner ist eines dieser Exemplare. Gepaart mit dem einzigartigen Rahmendesign in Chrom und Graubraun ist dieses Bijou ein einziartiges Unikat.
Der Cityracer (neu mit geradem Lenker) wurde zerlegt und wieder aufgebaut, alles funktioniert einwandfrei.


VERKAUFT,

an eine Berner Architekten-Grösse.




Herleitung des Übernamens: „Pedro“

Pedro Delgado Robledo (meist Perico Delgado; * 15. April 1960 in Segovia) ist ein ehemaliger spanischer Radrennfahrer. Er war von 1982 bis 1994 Radprofi.

Delgado gewann 1985 und 1989 die Vuelta a España sowie 1988 die Tour de France. Über seinem Triumph bei der Tour liegt allerdings ein Schatten des Dopings: Delgado wurde als Träger des Gelben Trikots der Einnahme von Probenecid überführt, einem Mittel, welches das Vorhandensein von Anabolika verschleiert. Da das Mittel zu diesem Zeitpunkt aber nur auf der Dopingmittel-Liste des IOC, nicht aber des Radsportweltverbands UCI stand (dort wurde es erst 15 Tage nach dem Sieg von Delgado hinzugefügt), durfte Delgado das Rennen beenden und sich als erster spanischer Sieger seit Luis Ocaña Pernia 1973 feiern lassen.

Ein Jahr später, 1989, verpasste Delgado beim Prolog in Luxemburg seinen Start kurioserweise um mehr als zweieinhalb Minuten. Am Ende der drei Wochen wurde Delgado trotzdem noch Dritter hinter den nur acht Sekunden auseinander liegenden Greg LeMond und Laurent Fignon. In den folgenden Jahren erreichte Delgado als 4. (1990), 9. (1991), 6. (1992) und wieder 9. (1993) weitere respektable Resultate beim wichtigsten Radrennen der Welt, bei dem er außerdem vier Etappen gewann.

1995 wählte eine schottische Band ihm zu Ehren den Namen The Delgados.

Nach seiner aktiven Laufbahn wechselte Delgado ins Fernsehen, wo er als Kommentator für den Sender TVE arbeitet.


(Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Pedro_Delgado)





(Bild: www.pinterest.com)




Zusatzinformationen zu diesem Objekt: