Marke:                Gerber, CH

Typ:                     Renner, 12-Gang

Nickname:          „Fritz“

Code:                  trds195: t.rides.gerber.82.10.2018

Farbe:                 aubergineviolett

Jahrgang:          1982

Masse:                570 mm (Sattelrohr, Mitte Tretlager bis OK Sattelrohr)
                            575 mm (Oberrohr, Mitte Sattelrohr bis Mitte Steuerrohr)
                            Für Körpergrössen von 175 - 185 cm geeignet

Rahmen:             Stahlrahmen gemufft, Reynolds 531 Butted Tubes

Rahmen-Nr.:      328098

Bremsen:           Campagnolo G.S.

Bremshebel:      Campagnolo mit original Griffgummis (neu), natur

Schalthebel:      Campagnolo

Schaltwerk:       Campagnolo Nuovo Record

Umwerfer:         Campagnolo


Steuersatz:       Campagnolo

Vorbau:              3ttt, Alu (mit Gerber Prägung)

Lenker:              Rennlenker, 3ttt Competizione, Alu

Lenkerband:     Bombtrack Team, Kunstleder, honigbraun (neu)

Kurbelsatz:       Campagolo Veloce (neu)

Pedale:              MKS „Sylvain Race“, Alu (neu)

Bügel:                (optional: Christoph Special, chrome)

Riemen:             (optional: Christophe, Leder honigbraun (neu))


Reifen:               Hutchinson Tempo 1 (700 x 21C), schwarz/natur (neu)

Nabe:                 Campagnolo Record

Felgen:              Mavic Monthlery Pro

Sattel:                Selle San Marco „Rolls“, Leder honigbraun (neu)

Beschrieb:        

Der kultige Gerber Klassik-Renner aus den frühen 1980er Jahren in selten er  Farbe und sehr edler Metallic-Lackierung lässt Radsport Herzen definitiv höher schlagen. An einigen Stellen weist die Lackierung Gebrauchsspuren auf, welche die Gesamtoptik kaum stören. Mit Detailliebe wurde der Klassiker revidiert und mit neuen harmonisch auf das Velo abgestimmten Teilen  versehen. Götllich, oder?




Preis:
                 CHF  1060.00



                           Weitere Fotos und Informationen sind auf Wunsch

                           jederzeit erhältlich.



Ein Renner, der sich perfekt für den Einsatz am Bergkönig 2018 eignet.
Die 2te Austragung des Swiss Vintage Velo Cycling Festivals findet am 25./26. August 2018 in Gstaad/BE statt.


www.bergkoenig-gstaad.com





Herleitung des Übernamens: „Fritz“

Fritz Saladin, ehemaliger Schweizer Radsportler

Geburtstag:       17. November 1950 St. Pantaleon

Nation:               Schweiz


Der 1,65 m große und 62 kg schwere Fritz Saladin stammt aus dem 200-Seelen-Dorf St. Pantaleon, in der Nähe von Liestal. Saladinwart von Beruf Maurer uend freut sich immer, wenn er in der renn- und trainingsfreien Zeit ganztätig seinen Beruf ausüben durfte.


Laufbahn

Fritz Saladin ist der erste Amateurweltmeister der Schweiz im Querfeldeinfahren er wurde 1980 auf einem Gerber Rad in Wetzikon. In seinen jungen Jahren war er begeisterter Leichtathlet und holte sich bei kantonalen Meisterschaften den Titel im Laufen über 5000 m. Zum Radsport kam er erst, als er zum Militär eingezogen wurde. Als Füsilier fühlte er sich mit seinen kurzen Beinen nicht geeignet und so kam er zu den Radfahrern. Seit 1971 fuhr Saladin rund 100 Querfeldeinrennen und wurde dreimal Kantonalmeister.


Erfolge

1976                10e in Zürich-Waid, Waidquer Zürich, (Zürich, Cyclocross),

                        Zürich (Zürich), Schweiz 

1979                3e in Nationalmeisterschaft, Querfeldein, Elite, Schweiz, Schweiz 

                        4e in Lausen, Cyclocross, Lausen (Basel-Landschaft), Schweiz 

1980                1e in Weltmeisterschaft, Cyclo-cross, Dilettatanti, Wetzikon                

                        (Zürich), Schweiz 

                        5e in Flumserberg, Cyclocross, Flumserberg (Sankt Gallen),  CH

1982                3e in Nationalmeisterschaft, Querfeldein, Elite, Schweiz, Schweiz 

                        3e in Freienbach, Cyclocross, Freienbach (Schwyz), Schweiz 

1983                3e in Nationalmeisterschaft, Querfeldein, Elite, Schweiz, Schweiz 






(Bild: www.radsportseiten.net)



Zusatzinformationen zu diesem Objekt:


 

Renner:     Gerber, aubergineviolett